Helfen
Spenden
Kontakt

Tilman Hussla

Violine

Mit vier Jahren begann Tilman Hussla mit dem Violinspiel, zwei Jahre später kam das Klavier hinzu. In Berlin geboren und aufgewachsen, ging er für das Musiktstudium zunächst nach Lübeck, wo er auch sein Abitur nachmachte. Wieder in Berlin absolvierte er eine zweijährige Ausbildung zum Qi Gong Lehrer. An der UdK Berlin schloss er dann sein Geigenstudium ab und arbeitete daraufhin für ein halbes Jahr im Orchester der Deutschen Oper und für fünf Jahre im Rundfunk Sinfonieorchester Berlin.

Im Jahr 2014 entschied er sich mit der Gründung des ORBIS Quartetts für eine Laufbahn als freiberuflicher Musiker und konnte nun auch stärker seiner Leidenschaft am Unterrichten nachgehen. Nach mehreren Wettbewerbserfolgen und einem Studium der Kammermusik am Salzburger Mozarteum bei Rainer Schmidt vom Hagen Quartett und bei Freidemann Weigle vom Artemis Quartett ist das Ensemble nun an der Hanns Eisler Hochschule immatrikuliert, wo es von Prof. Andreas Reiner betreut wird.

Tilman Hussla unterstützt den Aufbau des Jugendorchesters am Standpunkt Neukölln mit seiner langjährigen Erfahrung als Orchestermusiker und Mitglied eines professionellen Kammermusikensembles. Gleichzeitig knüpft er mit diesem Projekt an seine langjährige Arbeit als Qi Gong Lehrer mit Migrationskindern in verschiedenen Jugendzentren in Moabit an.

← zurück zur Übersicht